Ferrocid®/Dilurit®

Biozide und Desinfektionsmittel zum Schutz Ihrer Wassersysteme vor biologischen Kontaminationen - Ferrocid®/Dilurit®

Industrielle Wassersysteme stellen oft einen idealen Ort für das Wachstum und die Vermehrung von Mikroorganismen dar. Ursachen sind z. B. das Vorhandensein von Nährstoffen, günstige Temperaturen, hohe Verweilzeit und das Verhältnis von Oberfläche zum Systemvolumen.

Unter diesen Bedingungen kann eine starke Ausbreitung von Bakterien zur Biofilmentwicklung führen und in der Folge davon zu Problemen wie Abnahme der Systemleistung und Materialschädigung durch Korrosion (MIC ). Darüber hinaus können bakterielle Biofilme, die sich auf Oberflächen ansammeln, die Wärmeübertragung deutlich verringern und den Reibungswiderstand in Rohren erhöhen. Biofilme an Rohrwänden können auch ernsthafte hygienische Probleme in Wassersystemen verursachen, da sie pathogenen Mikroorganismen (wie Legionella pneumophila, die sich durch Aerosole ausbreitet und die Legionärskrankheit verursacht) einen Lebensraum bieten.

Folglich ist z. B. in Kühlsystemen oder Papier- und Zellstofffabriken eine Behandlung mit Bioziden oft unerlässlich. Behandlungsprogramme müssen den Bakteriengehalt (TBC, total bacteria count) im Wasser signifikant reduzieren und die Biofilmbildung kontrollieren können. Zu berücksichtigen sind dabei die Frage, wie sich die negativen Auswirkungen auf das System minimieren lassen, und Aspekte der Umweltverträglichkeit wie AOX, CSB, Abbaubarkeit, Stickstoff- und Phosphorgehalt.

Oxidierende und nichtoxidierende Biozide:

Wassersysteme können mit unterschiedlichen Biozid-Typen behandelt werden. Es steht eine ganze Reihe von Produkten und Methoden zur Verfügung. Ein wesentlicher Unterschied ist die Einteilung in oxidierende und nichtoxidierende Mittel.

Hinweis: Zur Effizienzsteigerung können Biozide mit Bio-Dispergiermitteln kombiniert werden, die in der Lage sind, die Schutzschicht von Biofilmen anzugreifen und tote Biomasse zu dispergieren.

Oxidierende Biozide:

Sie wirken, indem sie Zellmembranen durchdringen und den Zellstoffwechsel durch Oxidation verändern. Diese Wirkungsweise ist nicht selektiv. Erfahren Sie unter Innovationen mehr zu Dilurit® BC S.

Nichtoxidierende Biozide:

Sie reagieren spezifisch mit Komponenten der Mikrobenzelle oder durch Inaktivierung bestimmter Stoffwechselprozesse. Ihre Wirkungsweise ist selektiv und hängt im Allgemeinen nicht vom pH-Wert ab.

Dilurit®, Ferrocid®, Turbanion® und Kuriverter®: zur wirksamen Bekämpfung von Mikroorganismen (Bakterien, Pilze und Algen) und Makroorganismen (z. B. Muscheln) in industriellen Wasserkreisläufen und Membranfiltrationsanlagen.

Achtung: Beachten Sie beim Einsatz von Bioziden die Sicherheit! Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.