Koksinhibierung bei Crackprozessen

Inhibitoren für die Koksbildung bei Crackverfahren.

Die katalytische Koksbildung wird in vielen Fällen hervorgerufen durch Nickel und Natrium im Einsatz zu den Spaltöfen. Kurita bietet Ihnen wirksame Additive und maßgeschneiderte Behandlungsprogramme zur Koksinhibierung. Die Bildung des unerwünschten Kohlenmonoxids (CO) wird reduziert und die Laufzeit der Spaltöfen wird deutlich verlängert. Niedrigere Materialbeanspruchung und kürzere Ausbrennzeiten der Öfen sind  weitere Vorteile unserer Behandlung.

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie Unterstützung? Gerne beraten unsere Experten Sie persönlich und individuell.