Stahl

Stahl- und Metallindustrie.

Die Stahlindustrie benötigt in den verschiedenen Produktionsanlagen wie zum Beispiel im Hochofen, dem Konverter, der Stranggießanlage, den Warm- und Kaltwalzwerken und der Kokerei große Mengen Wasser in den Kühlkreisläufen und in den Gaswäschen. In den letzten Jahren wurde in den meisten Stahlwerken der spezifische Frischwasserverbrauch pro Tonne produziertem Stahl durch Wasserrecycling und Prozessoptimierung signifikant reduziert. Die hohen Anforderungen an die Wasserqualität der Kreislaufsysteme und die Auflagen für das Abwasser bleiben aber weiterhin erhalten und somit entsteht ein erhöhter Bedarf an professioneller Wasserbehandlung.

Kurita kennt den gesamten Prozess der Stahlerzeugung von der Roheisenherstellung bis zum fertigen Produkt und ist mit speziell auf die Anforderungen der Stahlindustrie abgestimmten Behandlungskonzepten in der Lage, die typischen Probleme wie Korrosion, Biofouling, Härteablagerung und Verstopfung der Sprühdüsen wirksam zu verhindern.

Bitte wählen Sie hier einen Anwendungsbereich aus: